Protokoll vom Schulforum am 07.11.2023

·         Begrüßung und Vorstellung der anwesenden Personen

·         Die Kinder werden in der Früh über zwei Eingänge geholt, damit es zu keiner großen Ansammlung im Eingangsbereich kommt. Hier gilt absolutes Rauchverbot. Hunde dürfen nicht auf die Wiese.

Zu einem geregelten schulischen Ablauf gehört in erster Linie auch Pünktlichkeit. Die Schultüren werden um 7.45 Uhr geöffnet. Es wird um rechtzeitiges Erscheinen gebeten. Roller und Fahrräder bitte auf der Straße parken und absperren. An einer Lösung wird gearbeitet. Ein Rollerständer zum Absperren der Roller steht auf der Investitionsliste.

Kinder dürfen nicht alleine mit dem Fahrrad in die Schule kommen. Dies ist erst möglich, wenn die Kinder den Radführerschein absolviert haben. Die Radfahrprüfung ist gegen Schuljahresende in den 4.Klassen geplant.

·         Die Polizei kontrolliert täglich vor der Schule. Dadurch kommt es zur Ausstellung vieler Strafmandate. Die Kinder können ein Stück zu Fuß gehen und müssen nicht bis zum Schultor mit dem Auto gebracht werden.

·         Die 1.Klassen wurden von der Polizei mit Warnwesten ausgestattet, mit der Bitte diese auch zu tragen. Die Kinder sind dadurch in der Morgendämmerung viel sichtbarer.

·         Eltern können gerne Zettel oder andere Dinge in der Früh abgeben, für Gespräche aber bitte einen Termin vereinbaren, Lehrer haben Aufsichtszeit.

·         Jede Schule musste sich für eine einheitliche digitale Plattform entscheiden um eine Kommunikation zu den Eltern herzustellen. Wir haben die App „Schoolfox“ gewählt und haben bisher auch gute Erfahrungen damit. Die Eltern können Krankenstände melden, die Lehrerin kann Dokumente senden.

·         Sollte Ihr Kind erkranken, bitte eine Nachricht per „Schoolfox“ oder einen Anruf an die betreffende Lehrerin bzw. an die Direktion bis spätestens 08:00 Uhr. Wenn Kinder fehlen und keine Meldungen angekommen sind, ruft die Schule bei den Eltern an, um die Umstände zu klären. Am dritten Tag des Krankenstandes braucht die Schule ein ärztliches Attest. Wenn ein Kind einen vierten Tag immer noch unentschuldigt fehlt, muss die Direktion eine Schulversäumnisanzeige machen, die meist zur Geldstrafe führt. Die Fehltage müssen dafür nicht zusammenhängen.

·         Die Telefonnummern der Schule und des Tagesheimes hängen an den Eingangstüren.

·         Die KEL-Gespräche finden im Zeitraum vom 27.11- 01.12. statt. Die Lehrperson wird per „Schoolfox“ Termine zur Verfügung stellen.

·         Die Polizei hat in den 1. Klassen und der Vorschulklasse bereits die Verkehrserziehung durchgeführt. Es kommt die Polizei noch einmal mit dem Programm „Cyberkids“ im Jänner. Dabei geht es um den sicheren Umgang mit dem Computer und dem Internet.

·         Empfehlung der Homepage www.saferinternet.at Dort werden viele Tipps zum richtigen Umgang mit dem Internet gegeben. Die Plattform „Whats app“ ist erst ab 16 Jahren erlaubt. Die Eltern haften dafür.

·         Der Schulfotograf kommt am 12. und 14. März 2024

·         Schwimmkurse wurden heuer schon durchgeführt, weitere sind in Planung. Die Stadt Innsbruck übernimmt in diesem Jahr die Kosten.

·         Der Schikurs wurde abgesagt, weil die Schischule den vereinbarten Termin verschoben hat und die Preise enorm gestiegen sind.

·         Im Laufe des Schuljahres ist ein Feuerprobealarm geplant. Die Schüler und Lehrer wissen nicht, wann er stattfinden wird. Die Sammelwiese befindet sich vor der Schule.

·         Die Zahnprophylaxe kommt in diesem Jahr an 4 Terminen, ein Termin ist das „Dentomobil“ für die 1a, 1b, 1c, DFK1, DFK 2, 2a, 2b und 2c. Dazu braucht es ein Einverständnis der Eltern. Im „Dentomobil“ werden die Zähne kontrolliert und bei Auffälligkeiten ein Zettel zur weiteren Überprüfung beim eigenen Zahnarzt mitgegeben.

·         Wir haben in allen Klassen im Zuge der Digitalisierung hinter der Tafel riesige Displays bekommen, um den Kindern Bilder, Videos usw. vorführen zu können. Zusätzlich haben wir noch einen eigenen Computerraum sowie Tablets für die Schüler. Ich bitte Sie mit den Kindern über vorhandene Handys oder Smart-Watches zu sprechen. Diese müssen während des Unterrichts auf lautlos gestellt werden, die Geräte selbst in der Schultasche verbleiben. Es kommt immer wieder vor, dass Eltern am Vormittag die Kinder in der Schule anrufen oder die Kinder dies selbst heimlich auf der Toilette machen. Dies ist bitte zu unterlassen. Es kann jederzeit in der Direktion angerufen werden, die Informationen werden dann weitergeleitet.

·         In der 1a, 1c und 2b wird es zum Semester eine verbale Beurteilung geben.

·         Tagesheim: Alle Kinder, die unser Tagesheim besuchen, erhalten genügend Zeit für die Hausübung und werden auch in den vorgesehenen „GLZ“ Zeit dafür betreut.  Die Letztverantwortung für die gemachten Arbeiten liegt aber bei den Eltern und daher sollten die Schultaschen der Kinder am Vorabend noch einmal kontrolliert werden.

Die Kinder können um 15:00, 16:00 oder um 17:00 Uhr abgeholt werden. Kinder dürfen nicht alleine vom Tagesheim entlassen werden, wenn die Eltern dies telefonisch mitteilen. Bei einem nicht regelmäßigen früheren Entlassen müssen die Eltern die Kinder abholen.

Am Freitag schließt das Tagesheim um 16:00 Uhr

Das Mittagessen kann nur am Vortag bis 10 Uhr abgemeldet werden.

Nachmittags finden im Tagesheim Tennisstunden statt.

·         Es besteht keine Aufsichtspflicht im Umfeld der Schule oder im IVB-Bus!!! Die Verantwortung obliegt den Eltern.

·         Alle Lehrer: innen bieten Sprechstunden an. Zuerst Probleme mit der Lehrperson besprechen und nicht sofort in der Direktion anrufen.

·         Viel Programm am Nachmittag – Aufteilung der Kinder ist eine große Challenge

Es findet Lernhilfe, regulärer Unterricht, Englisch, Muttersprachlicher Unterricht in Bosnisch/kroatisch/serbisch, arabisch, kurdisch und türkisch statt.

·         Am Vormittag finden für alle Klassen regelmäßige zusätzliche Turnstunden vom ASKÖ statt. Eine Zusammenarbeit mit der Musikschule ermöglicht auch eine zusätzliche Musikstunde einer externen Lehrerin.

·         Es besteht ein Angebot der kostenlosen Nachhilfe. Bei Interesse bitte bei der Lehrperson oder in der Direktion melden.

·         Alle Lehrer: innen dürfen höchstens 1 Tag frei geben, der Direktor bis zu 5 Tage bei triftigen Gründen (familiäre Feiern, Beerdigungen usw.)

·         Die Erreichbarkeit der Eltern bei Krankheit oder Verletzungen in der Schule muss gewährleistet sein. Bitte geben Sie eine Telefonnummer an, unter der Sie auch am Vormittag erreichbar sind.

·         Die Termine der Elternabende der weiterführenden Schulen wurden bei Schoolfox mitgeteilt, ebenso die Tage der offenen Tür. Die Eltern sollen den Lehrerinnen melden, wenn ein Kind daran teilnimmt.

·         Qualitätsmanagement an Schulen: Themen an denen in unserer Schule gearbeitet wird sind:  – „Digitalisierung“ (Lehrerfortbildungen im November und März), „Achtsame Schule“ (Gesunde Jause und gesunde Ernährung, Recycling, verantwortungsbewusster Umgang mit der Umwelt)

·         Neuer Lehrplan in der VKL und 1.Klasse – Englisch wird ab der 3.Klasse benotet, neue Bezeichnungen der Schulfächer. Das heißt die Kinder, die heuer in die 1.Klasse gehen, werden ab der dritten Klasse in Englisch beurteilt. Kinder ab der 2. Klasse laufen noch im „alten“ Lehrplan und werden in Englisch nicht beurteilt.

·         Autonomer Tag am 3.11. bereits konsumiert, am 18.3. ist Unterricht (Montag)

·         Weitere freie Tage sind:  Freitag, 08.12., 10.5. und 31.5. Freitage nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam, 20.5. Pfingstmontag

Pfingstdienstag ist Unterricht – ebenso Osterdienstag

 

Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit in diesem Schuljahr und danke Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung.